Robert Fairer geht hinter die Bühne (und zurück in die Zeit)