Emma Corrin über die Golden Globes und Dianas Dämonen