Guggenheim-Kuratorin Ashley James lebt für „unerwartete Offenbarungen“