Konfrontation mit der Ironie feministischer Kunst und emotionaler Arbeit im Guggenheim